SE Seminar Vernetzte Systeme

Exam informations

Workload for exams

Description

Ziel ist es zu lernen, wie man Themen aus dem nicht technischen Bereich wie der Psychoanalyse in naturwissenschaftliche Simulationsmodelle überträgt, um sie dort validieren zu können.

Im ARS-Projekt wird ein ganzheitliches  Funktionsmodell der menschlichen Psyche für den Einsatz in technische Systeme entwickelt und mittels eines Multi-Agenten-Systems geprüft.

In der LV wird ein Einblick in das Projekt ARS mit den Themengebieten „allgemeine künstliche Intelligenz“, „funktionale, kognitive Architektur“ und „Multi-Agenten Systeme“ geboten

  • geblockte Vorlesungseinheiten zu allgemeiner künstlicher Intelligenz
    • psychoanalytisch-inspirierte künstliche Intelligenz
    • Grundlagen Psychoanalyse
    • Grundlagen Informationsverarbeitung in kognitive Systeme
    • Grundlagen Multiagentensimulation
    • Grundlagen Wissenschaftstheorie
  • theoretische Ausarbeitung zu einem mit den Betreuern abgestimmten Thema
  • Präsentation der Ergebnisse

 

Die LVA wird geblockt abgehalten. Die konkreten Termine sind:

2.10 14-15h Vorbesprechung
9.10 14-16h Grundlagen der Informationstheorie f. Kogn. Syst 1
16.10 14-16h  Einführung in die Psychoanalyse für Techniker
23.10 14-16h Grundlagen der Informationstheorie f. Kogn. Syst 2
30.10 14-16h Grundlagen der Informationstheorie f. Kogn. Syst 3
6.11 14-16h Wissenschaftstheorie
20.11 14-16h ARS Funktionsmodell

Bei Interesse können Studenten im November an einem interdisziplinären Workshop mit der Universität Wien teilnehmen. Weitere Informationen dazu in der Vorbesprechung.

  • LVA-Nummer: 384.101
  • ECTS: 5.0
  • Stunden: 3

Module

Lecturers

Examples

Möchtest du die Beispiele bewerten musst du dich einloggen. Derzeit funktioniert das über Facebook, wir arbeiten an einem Login über TISS! Facebook Login

Download all as ZIP File
Add files...