Freie Wahlfächer

Veraltete Information

Als Lehrveranstaltungen für das Modul Freifächer und fachübergreifende Qualifikationen können alle an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Universität angebotenen Lehrveranstaltungen gewählt werden. Sie dienen der  Vertiefung des Faches sowie der Aneignung außerfachlicher Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen. Auf Grund dieser sehr offenen Regelung können verschiedenste Möglichkeiten genutzt werden diese Fächer zu gestalten.

  1. Fachspezifisch
    Es können vertiefende Spezial-Lehrveranstaltungen gewählt werden. Etwa "Optische Sensoren für die Biomedizin", "Blitzschutz" oder "Medizinische Laseroptik".
  2. angrenzende Fachbereiche
    Etwa Lehrveranstaltungen aus der Chemie, des Maschinenbaus, Informatik oder der Physik.
  3. komplementäre Schwerpunkte
    Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Wirtschaft(z.B.: Marketing) oder Recht bieten sich als Gegenpol zur Technik an, für Studierende die ihren Horizont in diese Richtung erweitern wollen. Dies bietet auch eine Alternative zu Wirtschaftsingenieur studien ohne auf ein vollwertiges Technikstudium verzichten zu müssen.
  4. Sonstige Interessensgebiete verfolgen
    Bienenzucht, Grundlagen der Meteorologie, Architektur und Kunstgeschichte oder andere spannende Themen können hier ein das Studium eingebettet werden und sind dann oft die Lehrveranstaltungen die am meisten in Erinnerung bleiben

FAQs:

Kann man Freifächer auf anderen Unis machen (z.B. der WU)

JA! Man kann und man soll. Gerade die "Softskill Fächer" auf der TU sind oft überlaufen. Da bietet sich ein Sprachkurs auf der Uni Wien oder BWL/Marketing auf der WU Wien an. Auf Auslandssemester kann es auch sinnvoll sein Freifächer zu absolvieren.

Gilt Fußballspielen am Universitäts-Sportinstitut (USI)

Nein! Sportkurse gelten nicht als anrechenbare Freifächer. Lehrveranstaltungen aus den Sportwissenschaften sind aber nicht grundsätzlich ausgeschlossen.