Leistungselektronik und EMV

LVAs

Beschreibung

Topologien und Schaltungsstrukturen für leistungse lektronische Konverter (inkl. Pulsumrichter und aktive Gleichrichter) und Schaltnetzteile (S tandardstrukturen bzw. resonante Konverter). Methoden zur Berechnung der Bauteilbelastungen bzw. der Konverterkennwerte für den statio- nären Betrieb. Grundprinzipien, Eigenschaften un d Betriebsverhalten gängiger Halbleiterventile (Dioden, MOSFETs, IGBTs). Ansteuerstufen und Ansteuerproblematik für abschaltbare Halb- leiterventile. Passive Bauteile bz w. Filter für leistungselektr onische Konverter (Kondensatoren, Induktivitäten, (Hf-) Transformatoren). Versch altungs- und Kühlungstechniken; Grundlagen der dynamischen Eigenschaften und der Regelung leis tungselektronischer K onverter. Normen und Vorschriftenwesen (sicherheitsrele vant bzw. hinsichtlich EMV) für leistungselektronische Sys- teme mit zugehöriger Mess- und Prüftechnik. Praktischer Aufbau, Inbetriebsetzung und Test von Konvertern. Numerische Simulation mit einschlägiger Simulationssoftware.

Voraussetzungen

Bachelorstudium der Elektrotechnik und Informat ionstechnik, Grundlagen der Leistungselektro- nik. Abgeschlossener Besuch der Pflichtvorlesung „ Leistungselektronik und Stromrichtertechnik“ empfohlen.  Kognitive und praktische Fertigkeiten Fähigkeit zum Verstehen theoretischer und angewandter Fragestellungen der Ingenieursma- thematik, Physik und Elektrotechnik sowi e Grundkenntnisse der Wissenschaftsmethodik

Modulgruppen