VU Semantik von Programmiersprachen

Exam informations

Lehrveranstaltungsaufbau:

In den ersten beiden Vorlesungen wird eine Wiederholung von first-order logic stattfinden, die von denjenigen Studenten ausgelassen werden kann, die das Material bereits beherrschen.

In der dritten Vorlesung wird der Eingangstest stattfinden. Studenten, die den Eingangstest bestehen, werden zum Kurs zugelassen.

Der Hauptteil der Lehrveranstaltung besteht aus 8 Vorlesungseinheiten und 4 Übungsteilen.

Nach je 2 Vorlesungseinheiten muss ein Übungsblatt ausgearbeitet werden.

Die Ausarbeitung der Übungsblätter muss zu mindestens 40% richtig sein, um zur Prüfung zugelassen zu werden.


Workload for exams

Description

Vermittlung grundlegender Formalismen und Definitionsmethoden zur semantischen Beschreibung und Charakterisierung von Programmiersprachen und programmiersprachlichen Konstrukten. Erarbeitung methodischer Kriterien fuer die Analyse und den Korrektheitsnachweis eines Programmes in Bezug auf die Semantik der jeweiligen Programmiersprache.

Grundlegende semantische Beschreibungsmethoden und Definitionsformalismen: Operationale, denotationale und axiomatische Semantik imperativer Programmierkonstrukte; Bezüge zur Programmverifikation; Einführung in den Lambda-Calculus; induktive und rekursive Definitionen; Fixpunkt-Operatoren und -Konstruktion; Vertiefung ausgewählter Themen wie Nichtdeterminismus und Nebenläufigkeit.

  • LVA-Nummer: 184.749
  • ECTS: 4.5
  • Stunden: 3

Module

Lecturers

Examples

Möchtest du die Beispiele bewerten musst du dich einloggen. Derzeit funktioniert das über Facebook, wir arbeiten an einem Login über TISS! Facebook Login

Download all as ZIP File
Add files...